Montag, 26. September 2016

Bärchen

Heute gibt es das Diktat zurück.
Alle schauen aufgeregt, welche Zensur sie bekommen haben.
Sein bester Freund kommt zu ihm:
„Und was hast Du?“
Er hält ihm das Blatt hin.
Einen langen Text hat er nicht geschrieben.
Dafür alle Namen der Klassenkameraden.
Alle richtig geschrieben.
„Janis“ hatte er besonders lange übt.
Unter den Wörtern sind drei Bärchen aufgestempelt.
Breit grinsende Bärchen.
„Hä“, sagt sein Freund, „das issen das fürn Scheiß?“
Er zuckt mit den Achseln.
Ein anderer Junge kommt dazu.
Auch er schaut sich das Blatt an:
„Du hast doch alles richtig“, sagt er, „dafür müsstest Du eine 1 bekommen.“
„Wart mal nen Moment“, sagt sein Freund.
Sie warten, bis die Lehrerin sich umdreht.
Heute bringt er stolz seine erste „1“ mit nach Hause.
Groß und rot steht sie unter drei grinsenden Bärchen.
Mit einer ziemlich unleserlichen und krakeligen Unterschrift.
Wie Unterschriften halt so aussehen.
Die Geschichte vorgelesen ...

1 Kommentar:

  1. Tolle Kinder die sich so super für ihren Mitschüler eingesetzt haben.
    Bärchen sind sicher toll. Aber wenn alle Noten bekommen, dann sollten auch alle Noten bekommen, egal ob sie ein normales Diktat mitschreiben können oder nicht.

    AntwortenLöschen

Danke für Ihre Anmerkung. Wir behalten uns vor, diese hier zu veröffentlichen.