Montag, 6. März 2017

Schreibschrift

Alle Kinder üben Schreibschrift.
Nur DAS MÄDCHEN nicht.
„Das lernst Du nie!“, davon ist die Lehrerin überzeugt.
Sie schickt das Mädchen mit der Schulbegleitung raus, um zu puzzeln.
Die Mutter aber möchte, dass das Mädchen alles lernen darf.
Zumindest versuchen.
Also setzt sie sich zu Hause mit dem Mädchen hin und schreibt.
Tag für Tag.
Das Mädchen zeichnet ohnehin gerne und gut.
Jetzt bekommt es so langsam auch Spaß am Schreiben.
Es schreibt immer besser und immer mehr.
Seine Werke bringt es stolz mit in die Schule.
Dort schreiben wieder einmal alle Kinder.
Nur das Mädchen nicht.
„Das kannst Du doch schon so gut“, sagt die Lehrerin,
„das brauchst Du ja jetzt nicht mehr zu üben.“
Und dann schickt sie das Mädchen wieder raus. Zum Puzzeln.
Die Geschichte vorgelesen ...

2 Kommentare:

  1. Das ist so traurig! Ist es das gleiche Mädchen, dass nicht mit backen durfte und für das die Tafel nicht nass gewischt wird? Ich hoffe nicht, denn soviel EXklusion wäre furchtbar. Wie kann eine Lehrerin nur so demotivierend und gemein sein? Allerdings sehe ich hier auch die Schulbegleitung in der Pflicht, sich für das Kind stark zu machen und auf Teilhabe und passende Aufgaben zu bestehen.

    AntwortenLöschen
  2. Schade, ich konnte nie etwas so gut, dass ich puzzeln gehen durfte, oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? Hahaha.
    Oh nein, wieder nur zum traurig mit dem Kopf schütteln

    AntwortenLöschen

Danke für Ihre Anmerkung. Wir behalten uns vor, diese hier zu veröffentlichen.