Montag, 4. September 2017

Mobbing

Die Klasse des JUNGEN beschäftigt sich in einem Schulprojekt intensiv mit den Thema Mobbing.
Auch einen Film sehen sie dazu.
Den Jungen beschäftigt das Thema sehr.
Kurze Zeit später kündigt die Lehrerin an, dass bald ein neuer Junge in die Klasse kommt.
Er ist vor kurzem in den Ort gezogen.
Dann ist der Neue den ersten Tag da.
Der Junge mustert ihn genau.
Schließlich geht er zu ihm hin und sagt „Welcome!“
Dieses Wort hat er gerade im Englisch-Unterricht neu gelernt.
Dann legt ihm feierlich die Hand auf den Kopf und sagt:
„Keine Angst. Ich beschütz‘ dich!“
Die Geschichte vorgelesen ...

5 Kommentare:

  1. Welche vorausschauende und sorgfältige Unterrichtsarbeit der Lehrerinnen.Und welche Sensibilität und soziale Begabung des JUNGEN!

    AntwortenLöschen
  2. Diese Geschichte sagt ganz kurz, was Inklusion ist: Willkommenheissend, solidarisch, nicht diskriminierend!
    Der JUNGE ist nicht nur sozial kompetent. Er setzt gelerntes Wissen und erworbene Werte in Handlung um.
    Mir gefällt diese Geschichte besonders gut, weil sie mit wenigen Worten die Stärken der Schule, der Lehrerin und des JUNGEN benennt und stärkt.
    Danke für diese tolle und inklusive Spracharbeit.

    AntwortenLöschen
  3. Fan des Illustrators08.09.2017, 19:34:00

    Tolle Geschichte und eine wunderschöne Zeichnung!

    AntwortenLöschen

Danke für Ihre Anmerkung. Wir behalten uns vor, diese hier zu veröffentlichen.